BESUCH bei der VOLT Europe Generalversammlung – VISIT to VOLT Europe General Assembly

Eine Reise in die Zukunft Europas

In unseren IEM Newslettern, Sitzungen und Abendveranstaltungen diskutieren wir immer wieder über Europa. Wir alle haben Meinungen darüber, was richtig oder falsch läuft, wo wir die Struktur, die Regeln und die Rechte des Europäischen Parlaments und das Wahlsystem ändern müssen.

Wir als IEM haben 2015 sogar ein Buch über “SOS Europa” geschrieben und veröffentlicht, in dem wir vor den Gefahren warnen, dass sich die Visionen und Taten unserer europäischen Gründerväter Schumann, de Gasperi, de Gaulle und Adenauer nicht erfüllen werden.

WO SIND DIE ANTWORTEN UND WER WIRD DAS ALLES TUN?

Deshalb bin ich Ende November 2023 nach Paris gereist, um alle führenden Köpfe der ersten wirklich europäischen Partei VOLT zu treffen und ihren Diskussionen zuzuhören. Mein erster Eindruck war, dass die durchschnittliche Person in dieser Kongresshalle mit ca. 900 Personen nur 30 Jahre “alt” war, wobei Alter als im Laufe der Zeit gesammelte Erfahrung definiert wird. 
Es war also wie auf einem großen nationalen Parteitag, allerdings war nur die Jugendorganisation anwesend, die – wie üblich – eine etwas radikalere und freimütigere Sprache pflegt als eine “alte” Partei.

Mein zweiter Eindruck war, dass sie wirklich aus allen 27 europäischen Ländern kamen, alle miteinander Englisch sprachen und das Verhältnis zwischen Frauen und Männern bei jeder Abstimmung genau 50:50 war.

Drittens war das Programm nicht übermäßig radikal, sondern einfach erfrischend jung, keine alten Strukturen, nur konsequent fair, gerecht und insgesamt “all digital and ecological”.

Hier einige Zusammenfassungen und die Links des
EU-Wahlkampfprogramm 2024 für eine “Zukunft: Made in Europe”
a) Eine bessere EU:
– die EU demokratischer machen und den Menschen mehr Mitspracherecht geben
– die Transparenz erhöhen und Korruption und autokratische Tendenzen bekämpfen
– Europa eine starke Stimme auf der Weltbühne geben und es unabhängig von anderen
  für seine Sicherheit machen
– die europäische Wirtschaft durch eine neue Steuerarchitektur sichern
– Frieden und Menschenrechte durch Hilfe, Handel und Erweiterung fördern


b) Eine innovationsfreundliche und klimaneutrale Wirtschaft
– Klimaneutralität so schnell und fair wie möglich erreichen
– unsere Energieinfrastruktur modernisieren und den Straßen- und Luftverkehr auf die Schiene verlagern
– unseren Planeten durch die Förderung nachhaltiger Praktiken schützen
– die Digitalisierung für alle nutzbar machen
– Europa zu einem Spitzenreiter bei Innovation und Wettbewerbsfähigkeit machen
– es Menschen aus aller Welt leichtmachen, in Europa zu arbeiten und Werte zu schaffen

c) Eine gerechtere Gesellschaft:
– Diskriminierung bekämpfen, damit alle die gleichen Rechte und Chancen haben
– einen guten Lebensstandard durch die Bereitstellung wichtiger öffentlicher Dienstleistungen und
   die Förderung der sozialen Solidarität fördern
– Asyl gerecht und human gestalten
– die Rechte der Menschen in der digitalen Welt schützen und die Digitalisierung in den Dienst aller Europäer stellen

Und hier der Link und  Auszüge aus dem
“Electoral Moonshot Program 2024-2029 policy Acts”

– Stronger EU: Europas geopolitische Führungsrolle (S. 7-33)
– Lebensqualität (S. 34-58)
– Humane Migration (S. 59-81)
– Stimmen zählen lassen (S. 82-108)
– Lebenswerter Planet (S. 109-128)

Zusammenfassend lässt sich also sagen:
Ich hatte eine sehr interessante Erfahrung und ich denke, dass diese sehr engagierten ca. 900 jungen Europäer mit der ersten transnationalen Wahlliste einen Einfluss auf die Zukunft Europas haben könnten und haben werden.

General Assembly - europäischer "Parteitag" von VOLT in Paris, November 2023.


A Trip to the future of Europe

In our IEM newsletters, meetings and evening events, we are always discussing about Europe. We all have opinions about what is going right or wrong, where we need to change the structure, the rules and the European parlament’s rights and the voting system.

We as IEM even wrote and published a book in 2015 about “SOS Europe” warning for dooming risks, that the visions and deeds of our European founding fathers Schumann, de Gasperi, de Gaulle and Adenauer would not be fulfilled.

WHERE ARE THE ANSWERS AND WHO WILL DO ALL THIS?

So, consequently I went to Paris end November 2023 to see all the leading people of the first truly European party VOLT and listen to their discussions.

My first impression was that the average person in this convention hall of ca 900 people was only 30 years “old”, age defined as experience accumulated over time.

So, it was like in a big national political party congress, however, just the youth organization was present with – as usual – a bit more radical and outspoken language than an “old” party.

My second impression was they were really from all 27 European countries, all speaking English with each other and female / male relationship in any voting was exactly 50:50.
Thirdly the program was not overly radical, but simply refreshingly young, no old structures, just consequently fair, just and overall “all digital and ecological”.

Impressions from the General Assembly in Paris

Here some abstracts and the links of the EU-election campaign program 2024 for a “Future: Made in Europe”

a) A better EU:
– make EU more democratic and give people a bigger say
– Increase transparency, and fight corruption and autocratic tendencies
– give Europe a powerful voice on the world stage and make it independent from others for its security
– safeguard the European economy through a new fiscal architecture
– promote peace and human rights through aid, trade and enlargement

b) An innovation-friendly and climate-neutral Economy:
– reach climate neutrality as quickly and fair as possible
– update our power infrastructure and shift road and air traffic to rail
– protect our planet by promoting sustainable practices
– make digitalization work for everyone
– make Europe a leader in innovation and competitiveness
– make it easy for people from all over the world to work and
   create value in Europe

c) A fairer society:
– deliver high-quality, forward looking education for everyone
– fight discrimination so that everyone enjoys the same rights
    and opportunities
– promote a good standard of living by providing vital public services and          fostering social solidarity
– make asylum fair and humane
– safeguard people’s rights in the digital world and
    make digitalization serve all Europeans

And here the link and some abstracts from the
Electoral Moonshot Program 2024-2029 policy Acts”

General Assembly in Paris

– Stronger EU: Europe’s Geopolitical leadership (p7-33)
– Quality of live (34-58)
– Humane migration (59-81)
– Making votes count (82-108)
– Liveable Planet (109-128)

So, to sum up: I had a most interesting experience and I think these very engaged ca 900 young Europeans with the first transnational voting list could and will have an impact on the future of Europe.

November 28th, 2023

Stephan Werhahn, Chairman of the IEM

More Posts

Frieden auf Erden

Liebe Mitglieder und Freunde,  zu Ostern wünschen wir uns alle traditionell „Frieden auf Erden“. Dies wünschen wir Ihnen auch. Besonders aber den Menschen in Gaza, in der Ukraine, sowie allen Menschen, die

Erfahrungen von Konrad Adenauer mit aktueller Relevanz

Diese Doku “Konrad Adenauer – Stunden der Entscheidung” von  TemporaTVenthält einige aktuell aufschlussreiche Entscheidungsmomente: Koreakrieg im Sommer 1950 Der gefürchtete Konflikt zwischen den beiden Supermächten bricht aus, das Schreckensszenario für Europa

Feel free to share these thoughts of IEM

en_USEN